Huhu wieder da

Moin zusammen. Diese Seite war ja schon auf dem besten Weg ein toter Briefkasten zu werden. Das will ich aber nicht zulassen – daher hier eine Meldung aus der Versenkung.
Ich habe einen giganto-Umzug hinter mir und bewohne nun eine neue Kreuzberger Schlafstätte mit Kühlschrank. Aus diesem Umzug heraus gehöre ich leider auch zu den ersten Telekom-Streik-Opfern. Ich musste zunächst in das WLAN unserer Nachbarn einbrechen, damit ich diese Meldung überhaupt absetzen kann. Hab ich mich eigentlich verhört, oder komm t man inzwischen sogar dafür in die Sicherheitsverwahrung … früher was das doch mal Mundraub, oder?
Soll mein Kind etwas ohne Vater aufwachsen, weil dieser noch an die Grundsätze der Informationsfreiheit glaubt – im Gegensatz zur Telekom-Belegschaft die zunächst nur Geschäftskunden bestreiken wollte … nun aber anscheinend außschlieslich Privatkunden an den Rand des Wahnsinns treibt. Man merkt den Streik also kaum.
Bald bin ich wieder da – mit Fotos aus der neuen Wohnung (ein paar liegen schon auf Flickr) und einem legalen Internetzugang.
So far.

This entry was posted in Me. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *