Serverumzug und Tünness

Moin Leute, dieser Blog ist nun schon zum 2ten Mal umgezogen. Von opensuse auf einen ubuntu 6 Server (ja Fabian du hattest mal wieder Recht). Nun muss ich mich von meiner liebgewonnenen yast Paketverwaltung auf ein (noch etwas störrisches) apt-get umgewöhnen. Zusätzlich habe ich heute den Vorsatz gefasst mich mit JBoss Seam auseinanderzusatzen und somit die ersten Schritte in meine nächste MVC Umgebung zu starten.

WordPress Installationen umzuziehen ist auf den ersten Blick (fast hätte ich auf den ersten Blog geschrieben) nicht trivial. Ich habe letztendlich dreist die mysql Datenbank-Dateien auf Fileebene rübergewuchtet und war erstaunt, dass dies zwischen opensuse und ubuntu mit plesk einfach funktioniert. Musste nur die Filerechte neu setzen. Soweit meine News aus der wunderbaren IT Welt. Letzte Woche saß ich gebannt vor den re:publica Livestreams und hab mich etwas geärgert nicht vor Ort zu sein.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Serverumzug und Tünness

  1. fabian says:

    ach ja, das geht runter wie oel … ubuntu statt opensue … allerdings kommt in weniger als zwei wochen die 8.04er LTS version.

    und warum seam? warum nicht grails + dojo?

  2. nikolai says:

    ach töpfchen. die ajax-frameworks hab ich bald alle durch und könnte dann am großen ajax quiz teilnehmen. so wie ich das leben kenne, poste ich an dieser Stelle in einem 1/2 Jahr, dass ich nun Grails nutze und Fabian Recht hatte … bis dahin … hab ich Recht 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *