WordPress und die Cloud

Wie die meisten von Euch wissen bin ich der Meinung, dass man heute erfolgreiches webTV nur in einer Cloud Architektur betreiben kann. Worauf ich nun aber gerade mit diesem WordPress-Blog gestossen bin ist einfach großartig.
Ich möchte Euch gerne zwei Plugins vorstellen (die gar nichts mit webTV aber viel mit der Cloud zu tun haben):
Amazon S3 und S3 Backup. Beide arbeiten mit dem Elastic Storage von Amazon AWS. Das Plugin Amazon S3 ist mit zwei Klicks konfiguriert (Eigentlich musste ich nur die Credentials eintragen) und danach legt es automatisch alle Fotos und statischen Files auf S3 und verlinkt auf diese Ressourcen.
S3 Backup macht wie es heißt. Man weist dem Plugin einen Bucket/Ordner auf S3 zu und das Plugin schreibt dann regelmäßig ein komplettes Beckup der WordPress Installation inklusive Database Dump und wp-content Ordner als zip gepackt nach S3.

Foto 2 Das Amazon S3 Plugin erfordert in der Bedienung keine weiteres Know-How. Das damliche Bild hier habe ich einfach über die WordPress “Upload Image from Computer” Funktion hochgeladen und beim Einbau in den Artikel hat WordPress automatisch den Link auf das Bild im S3 Bucket gesetzt.

Da ich zusätzlich das Plugin WP Cache aktiviert habe und somit unnotige Anfragen von der MySQL Datenbank fernhalte ist dieser Blog (Kanonen auf Spatzen) nun hochskalierbar.

So werden die Vorzüge der Cloud für jedermann a) erschwinglich und b) handhabbar.

This entry was posted in Tech and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *